Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 

Letztes Feedback


http://myblog.de/heikoritt

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Tourtagebuch 2

Hallo Potsdamm, schöne Stadt.

Am Dienstag Abend bin ich in Potsdamm bei Bekannten untergekommen und wurde sofort freundlich empfangen. Bei der jeden Dienstag stattfindenden  Grillsession durfte ich wieder meine Gitarre auspacken und konnte anscheinend begeistern, denn ich wurde eingeladen am 14.08 auf einem Sommerfest zu spielen. Da sage ich doch nicht nein. Dann wird mich meine Tour halt einmal im Kreis führen. Guter Plan.

Am nächsten Morgen dann auf in die Stadt, Verstärker ausgepackt und los ging es.

Dafür das recht wenig los war in Potsdamms Innenstadt konnte ich doch einige Einnahmen verbuchen und CDs verkaufen. Eine davon an eine Dame vom Ordnungsamt die mir daraufhin verbot mit Verstärker zu spielen.

Am Abend noch ging es weiter nach Cottbus, wo mich am nächsten Tag ausschließlich fröhliche Gesichter grüßten. Die Menschen freuten sich anscheinend mal etwas Action zu sehen und in der Fußgängerzone schauten die Anwohner aus den Fenstern und applaudierten nach jedem Lied kräftig. Danke.

Am selben Abend zog ich noch nach Dresden weiter und bezog ein Bett in einer heruntergekommenen, aber sympathisch wirkenden Jugendherberge in einem Achtbettzimmer. Am Abend habe ich noch ein wenig die Stadt begutachtet und ich muss sagen: Bisher die schönste Stadt meiner Reise.

Und doch sehr spendabel, wie ich am nächsten Tag herausfand.

Nachdem mich dann gegen Abend doch ein Ordnungshüter aufforderte meinen Verstärker auszuschalten zog es mich dann nach Nürnberg.

Wäre ich doch bloß in Dresden geblieben. Am Samstag Morgen kaum eine Stunde gespielt erteilten mir Vertreter des Ordnungsamtes einen Platzverweis, obwohl ich ohne Verstärker gespielt habe. Na toll. Also weiter geht’s. Mein Weg führte mich dann nach Ingolstadt, wo es unglaublich angefangen hat zu regnen als ich ankam. Nicht mein Tag.

In den kurzen Trockenperioden habe ich zwar noch einige Euros eingespielt, musste diese aber am Nachmittag für trockene Schuhe wieder ausgeben.

Den kompletten Sonntag habe ich dann in Augsburg verbracht. Ein Tag Pause.

Am Montag dann habe ich mein Glück in der FuZo Augsburgs versucht. Mein erster Eindruck einer freundlichen Stadt hat sich leider nicht bestätigt, also weiter.

Meinen Ursprünglichen Plan, München aufgrund der vielen Regeln wegzulassen, verwarf ich dann spontan und hatte doch ein wenig Glück. Die Ordnungshüter ließen lange auf sich warten und die Stimmung war klasse. Das Parken dagegen frisst das Geld fast wieder auf.

Am Abend weiter.

Auf nach Innsbruck/Österreich!

26.7.10 12:12


Werbung


Tourtagebuch 1

14. Juli.2010

 

Berlin, ich komme! Auf geht’s auf große Reise.

Nachdem ich am Sonntag Abend, während dem Endspiel, noch die restlichen Utensilien für meine Tour ins Auto gestopft hatte, ging es am Montag auf nach Berlin.

Danke Klimaanlage! Ohne dich hätte ich die Fahrt nicht überstanden.

So war ich vier Stunden unterwegs und habe bestimmt eine Stunde nach einem Parkplatz gesucht, bevor ich bei einem Bekannten in der Dachgeschosswohnung meine Zelte aufschlagen konnte.  Dann nur kurz geduscht und auf ging es.

Berlin- Hakescher Markt... „Ein schönes Plätzchen“, dacht ich mir und baute meine Sachen auf. Noch während meiner Aufbauphase wurde ich von anderen Musikern angesprochen, Willkommen geheißen und es wurden Zeiten zum spielen vereinbart. „Entspannte Sache“, dacht ich mir und legte los.

5 Min. später- Lauter Krach. Na toll, da hat sich doch glatt 50m neben mir eine Blasskapelle niedergelassen und trötete munter auf ihren verstimmten und verbogenen Instrumenten herum.

Also Zelte wieder abgebrochen und weitergezogen. Neben irgend so einer  Kirche konnte ich dann in Ruhe eine Stunde spielen, bis ich wieder losmusste, weil ich am Abend noch ein Konzert in einer Jugendherberge geben sollte. Vor Amerikanischen Austauschschülern habe ich dann noch einmal meine CD vorgestellt und einige haben diese, obwohl sie warscheinlich überhaupt nichts verstanden haben, sogar gekauft.

Am Dienstag war ich dann auf dem Alexanderplatz zu gange. Hier gab es keine Probleme... bis eine gewisse Blasskapelle sich 50m neben mir aufbaute und loslegte. Egal, ich war eh fertig. Hab dann noch schnell meine Sachen gepackt und mich wieder auf den Weg gemacht.

Hallo Potsdamm, schöne Stadt.

 

 

 

14.7.10 15:41





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung